Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Bamberg

Respektvolles Miteinander - Sicherheit vor Bequemlichkeit!

Es ist sehr zu begrüßen, dass sich auch Geschäfte, das Handwerk usw. am Verkehrsentwicklungsplan beteiligen! Diese Perspektive fehlt vielen Menschen aufgrund anderer Berufe, Lebensfelder, etc. natürlich. Das Einbringen und Berücksichtigen verschiedener Perspektiven ist das Grundgerüst einer Demokratie.
Dabei sollte jedoch nie vergessen werden, dass es am Ende immer auch um Menschen geht. Die vielseitigen Belastungen für uns alle durch den (egal wie) motorisierten Verkehr in Bamberg sollen mit dem hier diskutierten Plan bestmöglichst reduziert bzw. minimiert und der gesamten Stadtgesellschaft das Mobilsein auf kurzen sicheren Wegen ermöglicht werden - alles andere wäre keine Verkehrswende!
Da hier gemachte Vorschläge teilweise allerdings jenen Perspektivwechsel - umgekehrt - hin zu den Schutzbedürftigsten auf Bambergs Straßen, Rad- und Gehwegen bzw. den nötigen Respekt vermissen lassen, erscheint folgender Appell als Grundprinzip jedes Vorschlags angebracht:
Sicherheit vor Bequemlichkeit!

Danke für die Berücksichtigung!
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.