Bamberg gestalten!

Bürgerbeteiligung der Stadt Bamberg

Öffentlicher Verkehr

 

Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) stellt eine leistungsstarke Stütze des Umweltverbundes dar. Während insbesondere Stadt-Umland Relationen große Potenziale bieten, ist es auch in der Stadt notwendig mehr direkte und schnelle Verbindungen zu realisieren, um mit dem Auto konkurrieren zu können. Dafür ist es notwendig zentrale Haltestellen auszubauen und Hemmnisse, wie bspw. unflexible Tarife und Barrieren, abzubauen. Auch Busvorrangrouten und – schaltungen an Ampelanlagen tragen zu einer Optimierung des ÖPNVs bei.  Hier erhalten Sie einen Überblick über das Liniennetz der Stadt Bamberg.

 

Übersicht Maßnahmen:

 

  • 1. Regionalverkehr und Stadt-Umland-Verkehr

    Die Qualität des Regionalverkehrs wird verbessert; dabei gibt es eine enge Kooperation mit dem Landkreis. Nachtbuslinien werden regional über die Stadtgrenze hinaus eingesetzt.

  • 2. Zentrale Haltestellen

    Neben dem ZOB (Zentraler Omnibusbahnhof) werden weitere zentrale Haltestellen geschaffen. Die Realisierung des ROB (Regionaler Omnibusbahnhof) am Bahnhof und einer Haltestelle am S-Bahn Haltepunkt Bamberg Süd sind für den regionalen und Fernverkehr notwendig.

  • 3. Effizienzsteigerung des städtischen Busverkehrs

    Vorrangschaltungen werden umgesetzt, Umweltspuren und neue Direktverbindungen geschaffen.

  • 4. Barrierefreiheit

    Halte- und Schnittstellen werden barrierefrei ausgebaut, Fahrzeuge sind für jeden Menschen zugänglich.

  • 5. Tarife und Zugang

    Einführung neuer Tarife: 365€-Ticket, Zielgruppentarife

  • 6. Bahnausbau

    Beim Bahnausbau werden die Belange des ÖPNV beim Bau der neuen Unter- und Überführungen mitberücksichtigt.

  • 7. ÖPNV der Zukunft

    Die Elektrifizierung des Nahverkehrs wird angestrebt.

 

Schlüsselmaßnahmen:

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Bitte nutzen Sie daher die Möglichkeit eigene Vorschläge zum Thema "Öffentlicher Verkehr" einzubringen.

Diskussionsphase
Diskussionsphase nicht aktiviert
Abstimmungsphase
Keine aktiven Abstimmungen