Fußverkehr & Barrierefreiheit

      

 

Fußverkehr stellt in Städten die Basisform der alltäglichen Mobilität dar. Eine Stadt lebt von kurzen Wegen und Bewohner*innen profitieren von Sicherheit und hoher Aufenthaltsqualität. Auch in Bamberg ist eine Aufwertung von Gehwegen und Seitenräumen angedacht. Dabei geht es primär um kurze Wege, Fußwegsicherheit und Barrierefreiheit – jeder Mensch soll die Wege problemlos nutzen können. Dem Fußverkehr soll darüber hinaus mehr Platz geboten werden: Dazu können bestehende Flächen zu Mischflächen, die von verschiedenen Verkehrsteilnehmern gleichzeitig genutzt werden, umgestaltet werden. Diese Räume können zusätzlich begrünt oder mit Sitzgelegenheiten ausgestattet werden.

 

In der oberen Karte (zum vergrößern bitte anklicken) erhalten Sie einen Überblick der Bestandsaufnahme des Fußverkehrsnetzes. Wir freuen uns über weitere Vorschläge für Querungshilfen sowie über das Aufzeigen von Abschnitten mit Handlungsbedarf für Fußgänger:innen. 

 

Übersicht Maßnahmen:

 

  • 1. Fußgängerfreundliche Planung

    Bei der Gestaltung und Instandhaltung von Infrastruktur werden den Bedürfnissen der Fußgänger entsprechende Konzepte verfolgt.

  • 2. Aufwertung städtischer Straßenräume

    Städtische Straßen- und Seitenräume sowie Plätze werden u. a. für die Verbesserung der Aufenthaltsqualität neugestaltet.

  • 3. Schließung von Netzlücken

    Lücken im Fußwegenetz werden geschlossen.

  • 4. Barrierefreies Bamberg

    Wege und Treppen werden so gestaltet, dass sie auch von Personen genutzt werden können, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

  • 5. Querungsanlagen

    Neue Querungsanlagen werden nach Bedarf und Prüfung realisiert. Bestehende Querungsanlagen werden aufgewertet, indem sie barrierefrei gestaltet werden.

  • 6. Bahnquerungen

    Im Zuge des Bahnausbaus werden bei den Unter- und Überführungen die Belange der Nahmobilität besonders berücksichtigt.

 

Schlüsselmaßnahmen:

 

Diese Schlüsselmaßnahmen wurden der Lenkungsgruppe bestehend aus Oberbürgermeister, Bürgermeister, Vertreter der Stadtratsfraktionen und Gruppierungen, Referenten und der Planersocietät am 17.09.2020 vorgestellt.
 

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Bitte nutzen Sie daher die Möglichkeit eigene Vorschläge zum Thema "Fußverkehr & Barrierefreiheit" einzubringen.

Zeitlich nicht beschränkt
Keine Gebietszuordnung
Vorschlagsphase
bis 13.07.2021
Alle Nutzer:innen der Plattform
Vorschlag erstellen Zur Übersicht aller Vorschläge
Mehr anzeigen
Verbindung Birkengraben - Dürrwächterstraße

Fußweg vom Birkengraben in die Dürrwächterstraße

  Keine Kommentare  •  2021-05-26  • 
  Fußverkehr & Barrierefreiheit

Eine Verbindung für den Fuß- und Radverkehr schaffen, ohne den Umweg über die Weißenburgstraße nehmen zu müssen.

12 Unterstützer/innen 
Unterstützung
Screenshot_20210525-185915_Maps.jpg

Sicherheit für Fußgänger, insbesondere Kinder

  1 Kommentar  •  2021-05-25  • 
  Fußverkehr & Barrierefreiheit

Zebrastreifen für Fußgänger und Schrittgeschwindigkeitszone am Kanal.

14 Unterstützer/innen 
Unterstützung
AmpelSchillerplatz

Umkehrung Bedarfsanforderung an der Ampel Nonnenbrücke/Schillerplatz

  Keine Kommentare  •  2021-07-13  • 
  Fußverkehr & Barrierefreiheit

Veränderung der Bedarfsschaltung der Ampel am Schillerplatz und Ausweitung des Ampelbetriebs nach 19:00 Uhr

3 Unterstützer/innen 
Unterstützung
Zur Übersicht aller Vorschläge
Diskussionsphase nicht aktiviert
Bislang wurden noch keine Abstimmungen durchgeführt. Schauen Sie doch bei Gelegenheit wieder vorbei, um an künftigen Abstimmungen teilzunehmen.

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.