Bürgerbeteiligung der Stadt Bamberg

Zurück

Erweiterung des verkehrsberuhigten Bereiches Sutte Matern

Gregor Linz Gregor Linz  •  2021-06-06  •    3 Kommentare  •  Anpassung zulässiger Geschwindigkeiten

Antrags-Code: CONSUL-2021-06-129

Erweiterung des verkehrsberuhigten Bereiches von Sutte Matern auf den Torschuster, Michelsberg und Jakobsberg.
Durch die Ausweitung des verkehrsberuhigten Bereiches von Sutte Matern auf den Bereich Torschuster (Richtung Domplatz), Jakobsberg und Michelsberg würde in  diesem sensiblen Weltkulturerbereich ein einheitliches Verkehrskonzept entstehen, welches in besonderem Maße den Bedürfnissen der Fußgänger und Fahrradfahrer gerecht würde. Zudem wäre diese Regelung für den motorisierten Verkehr leicht zu erfassen und dadurch können die Regelungen besser eingehalten werden. 
 

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
  • Gerd Rudel

    Ich unterstütze diese Forderung natürlich, denn ihre Realisierung wäre sicherlich eine Verbesserung gegenüber dem Ist-Zustand. Ich gebe aber zu bedenken: Eine wirkliche Verkehrsberuhigung (deren Ziel eine echte Reduzierung des MIV sein müsste) wird sich dadurch nicht erreichen lassen. Das zeigt der Blick auf Sutte und Matern, wo nach dem Abschluss der Umbau-Arbeiten der Verkehr, insbesondere der Durchgangsverkehr) nach meinem Eindruck schon wieder sein vorheriges Niveau erreicht hat. Der Durchgangsverkehr wird sich aber nur verhindern lassen, wenn "härtere" Maßnahmen (Abbiegegebote, Durchfahrtssperren) ergriffen werden.

    • Gregor Linz
      Gregor Linz  •  Verfasser*in  •  2021-06-10 08:15:00

      Wenn man ehrlich ist hat sich das Verhalten des MIV sogar verschlechtert.
      Der durchgehende Asphaltbelag der wirkt Geschindigkeitsbeschleunigend.
      Hier müssten dringend Maßnahmen ergriffen werden die den Langsamverkehr fördern. Beispielsweise fahrbaoberflächengestaltung ,wenn nötig aber natürlich auch härtere Maßnahmen.

      Keine Antworten
    • Sebastian Gross

      Und am besten den ganzen Domberg runter bis zur Oberen Brücke.

      Keine Antworten