Börse für Wohnungssuchende

Vorschlagstext
Wie viele Scheidungen gibt es in der Stadt pro Jahr? Wie viele Studenten verlassen jedes Jahr Bamberg? Wie viele Einwohner ziehen an einen anderen Ort? ==> Wieviel Wohnraum wird tatsächlich gesucht nach Raumzahl und Quadratmeter?
Immer wieder hört/liest man, daß es in Bamberg Wohnungsknappheit gibt. Da werden Quartiere gebaut z.B. Wunderburg, Megalith, Erba, etc. und trotzdem wird von manchen behauptet, es gebe zu wenig Wohnraum in der Stadt. Sie fordern eine weitere Flächenversiegelung zu Lasten der Natur. 
Dabei gibt es aus oben genannten Gründen genügend Wohnraum der frei wird. Man müßte Wohnungssuchende und Wohnungsanbieter auf einer zentralen Platform automatisch zusammenbringen. Die Verwaltung müßte doch in der Lage sein, jeden Wohneigentümer in Bamberg zu benennen mit Anzahl der Wohnungen, mit Größe nach qm der Wohnungen, mit Größe der darin lebenden Haushalte, und mit Anzahl der Einzelpersonen, die in einer Wohnung leben. Sodann müßte der Eigentümer automatisch eine Meldung der Stadt bekommen, wenn bei ihm Wohnraum frei wird, wer als Wohnungssuchender in Frage kommt. Denn dieser hat sich bei seinem Zuzug oder bei einem in seiner Person begründeten Ereignis (Scheidung, Bestandene Prüfung, Wechsel der Arbeitsstätte, etc.) in oder nach Bamberg registriert mit: Status: Student/in, "Scheidungsopfer", Single, Familie, Ehepaar, etc. und Einkommen bzw. zu Wohnzwecken verfügbarem Einkommen. Nun hat er gemeldet, dass er Wünsche hat für einen neuen Wohnraum in Bamberg.
Beide Wohneigentümer und Wohnsuchender werden automatisch und digital über Smart City zusammengeführt.
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Es sind keine Benachrichtigungen vorhanden
    Keine definierten Meilensteine vorhanden