Zurück

Verbesserung der Fußwegebeziehung Wildensorger Straße zur St.-Getreu-Straße

  •  2021-07-13  •    Keine Kommentare  •  Barrierefreier Umbau von Straßen und Wegen

Antrags-Code: CONSUL-2021-07-273

Der Treppenaufgang vom Erhardhaus, Richtung Villa Remeis, und der Trampelpfad vom Spielplatz Wildensorger Straße sind wichtige fußläufige Verbindungen zwischen Abtsberg, Ottobrunnen und Jakobsberg.
Zielpunkte sind vor allem Krippen und Kindergarten St. Elisabeth, Klinikum Michelsberg, Musikschule und viele weitere Einrichtungen.  Gleichzeitig sind die Wege Teil des Spazierwegenetzes zwischen Ottobrunnen und Altenburg. Sie befinden sich in schlechtem Zustand.

Der Weg wird so in wassergebundener Bauweise befestigt, dass er bei jedem Wetter auch mit Kinderwagen benutzt werden kann.
Auch ein neuer, weniger steil geführter Weg für diese Richtung in wassergebundener Bauweise ist denkbar und könnte für Radfahrer eine Abkürzung von der Wildensorger Straße Richtung Klinik darstellen.

 

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.