Bürgerbeteiligung der Stadt Bamberg

Zurück

Reduzierung der Geschwindigkeit Michelsberger Straße / Michelsberg


Antrags-Code: CONSUL-2021-05-93

Reduzierung der Geschwindigkeit auf den Einbahnstraßen Michelsberger Straße und Michelsberg von aktuell 30 auf 10 km/h.
Die beiden Einbahnstraßen Michaelsberger Straße und Michelsberg - vom Torschuster kommend bis zum Kloster Michaelsberg - laden aufgrund ihrer geographischen Situation von Bergabfahrt (Jakobsberg) und folgender Bergauffahrt (Michaelsberg) zu schwungvollem Fahren in der Talsohle (Einmündung Aufsessgasse) ein. Die beiden Straßen sind aufgrund ihrer Funktion zur Erschließung von Wohngebieten, des Krankenhauses am Michelsberg sowie der Klosteranlage Michelsberg stark frequentiert. Die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h wird bei der Durchfahrung regelmäßig überschritten. 

Die Einmündung an der Aufsessgasse ist durch Fuß- und Radverkehr ebenfalls stark frequentiert und stellt einen Kreuzungspunkt mit den Einbahnstraßen / dem PKW-Verkehr dar. Die Übersicht der Kreuzung ist durch parkende Fahrzeuge beeinträchtigt. Durch eine Reduzierung der Geschwindigkeit kann eine höhere Verkehrssicherheit gewährleistet werden. Zumal befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kreuzungspunktes ein Kindergarten, welcher häufig durch Fuß- und Radverkehr angesteuert wird. 

Des Weiteren befinden sich entlang der Michaelsberger Straße und des Michelsberges Baudenkmale, welche durch schwungvolles Fahrverhalten regelmäßig erschüttert werden.  

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.