Öffentlichkeitsbeteiligung
in der Stadt Bamberg

Armeestraße, sicherer Fußweg

Ende
Ende
Vorschlagstext

Entlang der Armeestraße (Nähe Pödeldorfer Str.) befinden sich zwei kinderfreundliche Gastronomiebetriebe und ein Reiterhof, der von vielen Kindern und Jugendlichen besucht wird. Diese Betriebe sind für die Kinder und die umliegenden Siedlungsbewohner fußläufig nur über das Bankett der Armeestraße zu erreichen. Das heißt Familien mit Kindern bzw. die Kinder allein müssen direkt neben der Fahrbahn laufen. Diese Situation stellt ein sehr großes Risiko dar und liese sich leicht beheben, wenn der in die Armeestraße einmündende Gehweg (endet nach ca. 15 m) bis zur Einmündung Armeestraße 57 verlängert würde. Der Platz wäre vorhanden und es ist zu vermuten, dass die Eigentümer einem möglicherweise notwendigen Grunderwerb durch die Stadt Bamberg positiv gegenüberstehen, da sie durch die verbesserte Anbindung für Fußgänger selber profitieren.

Aus eigener Erfahrung und durch den Kontakt zu Familien in diesem Bereich, weiß ich, dass viele Besucher der Gastronomien und des Reiterhofes gerne das Auto stehen lassen würden und mit den Kindern lieber per Fahrrad und Laufrad oder zu Fuß dorthin gehen würden. Aber aufgrund der derzeitigen unsicheren Verkehrssituation entscheiden sich viele dann doch für das Auto oder den Besuch anderer Wirtschaften.

Dokumente (1)

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
    Es sind keine Benachrichtigungen vorhanden
    Keine definierten Meilensteine vorhanden